HDI – eine sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte und Medizinstudenten?

Berufsunfähigkeitsversicherung Arzt HDI

Hält der HDI in der BU-Versicherung was man sich davon verspricht?

Bezugnehmend auf den Blogartikel Berufsunfähigkeitsversicherung Arzt – mit einfacher Gesundheitsprüfung Zugang sichern wird hier nun die dahinterstehende Versicherung – der HDI – genauestens unter die Lupe genommen. Im Artikel Berufsunfähigkeitsversicherung für Ärzte wurde auf dieser Website schon ein Abriss zu dem zur Verfügung gestellt, was für Ärzte in Sachen Berufsunfähigkeitsversicherung allgemein wichtig ist.

Kaum bestreitbar ist es, dass der HDI mit sehr guten Versicherungsbedingungen im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung aufwarten kann. In sehr vielen Teilbereichen finden sich aus Kundensicht gute und verhältnismäßig klare Regelungen.

Hier finden Sie die mit Stand 05.12.2017 aktuellsten Bedingungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung des HDI:

Die Highlights aus Sicht des BU-Versicherers HDI (Anbieter-Werbeblock zur eigenen Wertung):

Aus meiner Sicht wird hier zu einem großen Teil mit Selbstverständlichkeiten geworben, was mir aber nicht verwerflich erscheint nachdem viele Bestandteile tatsächlich überaus wichtig sind. Dies nur als Hinweis. Die Liste wurde noch etwas ergänzt.

Berufsunfähigkeitsversicherung Arzt

  • Keine Verweisung auf andere Berufe bei Eintritt des Versorgungsfalls, egal ob Sie einen anderen Beruf ausüben könnten oder einen anderen Beruf konkret ausüben.
  • Keine Berufswechselprüfung: Es besteht keine Anzeigepflicht bei Berufswechsel. Es wird immer auf den zuletzt ausgeübten Beruf bei Eintritt der Berufsunfähigkeit geprüft.
  • Keine Meldepflichten: Sie erhalten rückwirkend Leistung auch dann, wenn Sie die Berufsunfähigkeit erst später melden. Außerdem müssen Sie uns nicht melden, wenn sich Ihr Gesundheitszustand verbessert.
  • Transparent: Rechtsverbindliche Erläuterungen bieten Ihnen kundenfreundliche und nachvollziehbare
    Aussagen zu konkreten Leistungen.
  • Professionelle Hilfe: Im Leistungsfall unterstützen wir Sie bei der Beantragung Ihrer Berufsunfähigkeits-Leistungen.
  • keine Arztanordnungsklausel bezüglich operativer Eingriffe
  • zumutbare Einkommensminderung mit 20% klar definiert
  • nicht selbstverständlich: dauerhafter Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Widerspruch der Beitragsdynamik bis zu 4 mal möglich ohne dieses Anpassungsrecht ohne erneute Gesundheitsprüfung zu verlieren (Marktstandard: 2 mal)

Ganz traditionell wird sich hier nicht zu lange aufgehalten mit den Dingen, die eine Versicherung sehr gut macht, sondern auf mögliche Lücken im Schutz hingewiesen. Ob diese Schwächen wichtig sind oder für Sie verkraftbar, können Sie selbst entscheiden, wenn Sie die notwendigen Informationen hier oder an anderer Stelle erhalten. Nachfolgend wird also lediglich noch auf einige Schwächen der HDI BU-Versicherung hingewiesen.

Kein Schutz bei vorsätzlich herbeigeführten Verkehrsverstößen

Die rote Ampel, Geschwindigkeitsverstöße oder die Autofahrt unter Alkoholeinfluss können Gegenstand eines Berufsunfähigkeitsfalls sein. Hier kennt der HDI kein Pardon („vorsätzliche Ausführung […] eines […] Vergehens durch die versicherte Person“). Es handelt sich um einen Leistungsausschluss in den Bedingungen zur Berufsunfähigkeit. Der Ausschluss gilt allerdings nicht für fahrlässige oder grob fahrlässige Verstöße. Insofern könnte z.B. die rote Ampel (Vorsatz oder Fahrlässigkeit?) für Diskussionsstoff im Leistungsfall sorgen.

Menschen, die nicht, nur sehr selten oder vorsichtig am Verkehr teilnehmen, werden eine solche Regelung freilich begrüßen. Denn Personen, die für derartige Leistungsfälle (eher) nicht in Frage kommen, werden es gut finden wenn ihre Versichertengemeinschaft und somit der eigene Zahlbeitrag von solchen Leistungsfällen unbelastet bleibt.

Eigene Praxis oder Niederlassung geplant – kein Verzicht auf die Prüfung der Umorganisation bei Ärzten

Inzwischen verzichten einige Anbieter für Berufsunfähigkeitsversicherungen auf die sogenannte Umorganisationsklausel bei bestimmten Berufen. Diese Klausel besagt, dass keine Berufsunfähigkeit vorliegt, wenn die/der niedergelassene Ärztin/Arzt den Arbeitsplatz sowie den Tätigkeitsbereich in zumutbarer umgestalten kann. Der HDI verzichtet bei niedergelassenen Ärzten nicht auf die Umorganisation. Das ist eingermaßen überraschend nachdem andere, ebenfalls verkammerte Berufe wie Steuerberater, Anwälte, Notare und sogar Wirtschaftsprüfer von der Klausel ausgenommen sind.

Möglicher Nachteil für „Langzeit-Medizinstudenten“

Ein besonders günstige Vertragsbedingung für Medizinstudenten ist es, wenn schon während der Zeit im Medizinstudium der spätere Arztberuf mit seinen Anforderungen als Kriterium für die Ermittlung eines Berufsunfähigkeitsgrades herangezogen wird. Am besten gilt dies schon ab dem ersten Tag des Medizinstudiums und nicht erst – wie bei vielen Anbietern – ab Physikum (Erster Teil der ärztlichen Prüfung) oder gar noch später. Diese vorteilhafte BU-Bedingung ist beim HDI genau so festgelegt.

Doch einen Nachteil finden wir. Gelegentlich kommt es vor – ob wegen Krankheit oder aus anderen Gründen – dass sich Studierende auch einmal außerhalb der Regelstudienzeit befinden. Der HDI schreibt in seinen Bedingungen

„Diese Regelung gilt ab Studienbeginn für die Dauer der Regelstudienzeit zuzüglich eines von der Regelstudienzeit abhängigen Zeitraums (max. zwei Jahre).“

Der zuzügliche von der Regelstudienzeit abhängige Zeitraum wird nicht weiter konkretisiert, was im ungünstigsten Fall bedeutet, dass der Zeitraum paradoxerweise 0 Monate beträgt und bei Medizinstudenten außerhalb der Regelstudienzeit ein weit weniger vorteilhafte Prüfverfahren im Falle der Berufsunfähigkeit angewandt wird.


Podcast vom HDI zu einem (nach Angaben HDI) echtem Leistungsfall:


Auch noch interessant:

FacebookTwitterGoogle+YouTubeBlog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF