Berufshaftpflichtversicherung für Medizinstudenten

Die Berufshaftpflichtversicherung für Medizinstudenten

Schon im Artikel Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte und Medizinstudenten finden sich zahlreiche Hinweise über Möglichkeiten und auch Unwägbarkeiten des Themas Berufshaftpflicht Medizinstudenten. Hier finden Sie die Vorteile und die Nachteile der verschiedenen Varianten im Detail sowie Ihre Möglichkeiten in der Berufshaftpflicht.

Berufshaftpflicht für Medizinstudenten – wer haftet bei Fehlern?

Spätestens sobald Medizinstudierende erste Erfahrungen in der Klinik sammeln, rückt die Haftpflichtversicherung für Studenten in den Fokus. Wie im obig verlinkten Artikel erklärt, sehen bestimmte Studienordnungen sogar eine generelle Pflicht zum Abschluss der Berufshaftpflicht vor. Wichtig für Medizinstudenten ist die Tatsache, dass die Privathaftpflicht der Eltern nicht ausreicht.

Grundsätzlich ist eine Haftpflicht dafür da, unberechtigte Haftungsansprüche abzuwehren und berechtigte Forderungen (hier insbesondere von Patienten) für Sie zu begleichen. Folgende Anforderungen sollte der Versicherungsschutz erfüllen:

  • Sämtliche Tätigkeiten währen Famulatur, Krankenpflegepraktikum und PJ (Praktisches Jahr) schützen,
  • Einschluss erweiterter Strafrechtsschutz, damit Schutz auch im Falle eines Strafverfahrens besteht,
  • Schutz bei Erst-Hilfe-Leistungen sowie Freundschaftsdiensten,
  • Weltweite Deckung,
  • Ausreichende Deckungssummen – min. 3 Mio, besser 5 Mio Euro,
  • Schlüsselverlust eingeschlossen.

Berufshaftpflicht für Medizinstudenten kostenlos?

Diese Variante begegnet beinahe jeden Medizinstudierenden. So passiert es nicht selten, dass Studenten sich unbewusst doppelt oder gar dreifach versichert haben, was einen Schadensfall zusätzlich verkomplizieren kann. Also informieren Sie sich lieber vorab über die unterschiedlichen Möglichkeiten und haken das Thema dann bis zum Tag Ihrer Approbation ab. Verschiedene Finanzvertriebe, Berufsverbände und auch der sogenannte Medi-Learn Club bieten die Berufshaftpflichtversicherung für Medzinstudenten kostenlos an.

Vorteile der Kostenlos-Variante von Finanzvertrieben wie Deutsche Ärzte Finanz (DÄF inkl. DÄV) und MLP:

  • Am Schutzumfang gibt es nicht viel zu meckern,
  • Der Preis von 0,00 Euro.

Nachteile der vollkommen kostenlosen Berufshaftpflichtversicherung für Medizinstudenten:

  • Die schwer zu beantwortende Frage „Wie werde ich sie wieder los?“ Diese Frage muss gleich an mehreren Stellen gelöst werden, denn einfach laufen ist nicht einmal denkbar.
    • Nachdem konsequenter Weise irgendwer im Hintergrund die Versicherung dennoch bezahlen muss, wenn Sie es nicht tun – also jemand für den Versicherungsschutz der Medizinstudierenden aufkommt bzw. Sponsoring betreibt – liegt die Vermutung nahe, dass dies nicht ohne Gegenleistung passiert. Fakt ist: Medizinstudenten zahlen mit Ihren Daten und der damit verbundenen Werbeerlaubnis. Das bedeutet, die DÄF und MLP dürfen Sie kontaktieren, um jetzt oder später weitere Produkte, wie z.B. die Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Altersvorsorge, mit Ihnen zu besprechen. Die Produkte mögen (irgendwann) sinnvoll sein. Aber wäre es nicht besser, wenn Sie sich aus eigenem Antrieb darum kümmern, weil Sie dann mit höherer Wahrscheinlichkeit die für Sie beste Lösung finden? Und soweit bekannt, erfolgen die Kontaktaufnahmen der Finanzvertriebe mit sehr großer Wahrscheinlichkeit und zudem häufig, manchmal gar penetrant. Nicht immer sind die Anrufe und Mails auch wirklich gewollt.
    • Tipp: Sie können gerne mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie die vorgenannte Werbeerlaubnis schon gegeben haben und widerrufen wollen oder anstelle einer Versicherung mit  commercial breaks Ihren Schutz lieber gegen einen minimalen Kostenbeitrag von 8,50 Euro pro Jahr eigenverantwortlich und selbstbestimmt übernehmen. Wie das geht sehen Sie weiter unten ↓ in diesem Artikel.
    • Vorsicht Falle! Bei den Angeboten der kostenlosen Berufshaftpflicht für Medizinstudenten sollte außerdem zwingend geprüft werden, ob der Vertrag automatisch endet oder wie sonst üblich Sie als Kunde/Kundin die Versicherung zum Ende Ihres Studiums kündigen müssten, damit es danach nicht automatisch kostenpflichtig wird. Merke: Auch kostenlose Angebote können – ähnlich wie z.B. Zeitschriftenabos – zu einem Zeitpunkt in der Zukunft automatisch kostenpflichtig werden, wenn nicht vorher gekündigt wird. Bei Haftpflichtversicherungen haben Sie gegenüber der Versicherung Anzeigepflichten. Sie müssen also beispielsweise angeben, wenn Sie nicht mehr Medizinstudent und nun Assistenzarzt/-ärztin sind. Als Arzt/Ärztin müssen Sie dann natürlich auch einen Beitrag bezahlen. Die Zahlungspflicht kann auch rückwirkend greifen.
    • Noch ein Hinweis: Die DÄF koppelt die Berusf- und Privathaftpflichtversicherung für Medizinstudenten oft an den sogenannten Medi-Learn Club (ein Gemeinschaftsprojekt der Medi-Learn GbR und der Deutsche Ärzte Finanz Beratungs- und Vermittlungs-AG). Ich kann Ihnen auf Wunsch mitteilen, wie Sie den Medi-Learn Club einfach und unkompliziert kündigen können.
  • Zusätzlich haben auch die Berufsverbände Hartmannbund und Marburger Bund ein Interesse daran, dass Sie als zukünftige Ärzte dann später einen entsprechenden Beitrag entrichten. Auch hier gilt: Berufsverbände bzw. die dortige Mitgliedschaft können für Sie sinnvoll sein. Mitglieder im Marburger Bund in Baden-Württemberg, die Ärzte und nicht mehr Studenten sind, zahlen laut aktueller Beitragsordnung (Stand 05.2018) 144 Euro/Jahr in den ersten 6 Jahren nach Approbation und danach 180 Euro pro Jahr. Ob eine Verbandsmitgliedschaft auch später für Sie in Frage kommt, entscheiden Sie gerne für sich allein. Wenn Sie allerdings als Ärztin oder Arzt keine Mitgliedschaft anstreben, müssen Sie rechtzeitig (bis zu 6 Monaten Kündigungsfrist) den Marburger Bund kündigen bzw. den Hartmannbund kündigen. Etwaige Rabatte über Landesärztekammern können trotzdem in Anspruch genommen werden – das dann allerdings erst sobald Sie Arzt/Ärztin sind und die weiteren Rahmenbedigungen passen. Hintergrundinformationen: Wie Marburger Bund, Ärztekammer und Hartmannbund insbesondere mit Deutsche Ärzte Finanz, aber auch der Allianz in Verbindung stehen.

Alternative ohne nervige Werbung und/oder Mitgliedschaften: Berufshaftpflicht inkl. Privathaftpflicht für 8,50 pro Jahr

Nachdem die kostenlose Berufshaftpflichtversicherung für Medizinstudenten nicht nur Vorteile hat, weil verschiedentlich Verpflichtungen eingegangen werden deren Ausmaß zu Beginn nicht abschätzbar ist, macht es Sinn sich nach Alternativen umzusehen.

Motivation des Autors

Eines vorab: Ich bin auch kein heiliger Medizinstudentenhelfer in gemeinnütziger Arbeit. Es ist aber und dafür garantiere ich, nicht Inhalt meiner geschäftlichen Prozesse, Medizinstudenten und angehende Ärzte mit meinen weiteren Services (z.B. BU-Beratung und ähnliches) auf den Wecker zu fallen. Es ist einleuchtend, dass sich auch mein Unternehmen nicht aus nichts finanziert, aber mein Weg zu Ihnen als Kunde ist ein anderen. An dem hier nun vorzustellenden Produkt ohne Werbespam und Verbandsmitgliedschaften verdiene ich nichts. Wie auch bei dem Beitrag? Die Versicherer nennen solche Produkte courtagefrei oder provisionsfrei. Wie ich dann meine Kosten decke? Meine Philosophie ist es, Ihnen eine selbstbestimmte Entscheidung zu ermöglichen und echte Werte zu bieten, auf die Sie hoffentlich in Zukunft wieder zurückgreifen.

Mein Wunsch daher: Wenn Sie auf andere wichtige Versicherungsfragen stoßen, denken Sie bitte wieder an mich. 😉 

An dieser Stelle hier haben Sie die Möglichkeit, schon einmal zu sehen, wie der Service innerhalb der freien und von Finanzvertrieben unabhängigen Vermittlung stattfinden kann.

Wie die Berufshaftpflicht ohne DÄF, MLP und Verbandsmitgliedschaft aussieht

Hier geht es direkt zur Produktinfo des Anbieters für Berufshaftpflicht Medizinstudenten. Die Berufshaftpflicht ohne MLP oder Ärztefinanz (auch = Medi-Learn Club) ist der selbstbestimmte Weg, bei dem Sie für einen sehr überschaubaren jährlichen Beitrag einen umfänglichen Schutz erhalten ohne nervige Werbeanrufe. Dank meiner bestehenden Einkaufsgemeinschaft mit rund 1.000 anderen freien Maklerunternehmen kann ich Ihnen die Berufshaftpflicht für Medizinstudenten für gerade einmal 8,50 Euro/Jahr anbieten. Nach dem Studium, wenn Sie Assistenzärztin/arzt sind und den Vertrag fortführen wollen, steigt der Beitrag gemäß Ihrer dann größeren Verantwortung. Wie schon erwähnt wird auch die obig beschriebene Werbespam-0 Euro-Variante kostenpflichtig. Für alle Varianten werden nach aktuellem Stand später Beiträge um 60 Euro/Jahr fällig – wenn Sie im Marburger Bund oder Hartmannbund bleiben oder in einer Landesärztekammer organisiert sind, die den sog. MedProtect (Sondervariante der Deutschen Ärzteversicherung – DÄV) unterstützt, sind es derzeit 56 Euro.

Einige Eckpunkte der Berufshaftpflicht für Medizinstudenten für überschaubare 8,50 Euro/Jahr und Verzicht auf häufig wiederkehrende Werbeblöcke:

  • Absicherung der Tätigkeit im Rahmen der Ausbildung, auch im Ausland
  • Deckungssumme pauschal max. 5 Mio. EUR für Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • Erste-Hilfe-Leistungen im Unglücksfall
  • Erweiterter Strafrechtsschutz schon inklusive
  • Schlüsselverlust eingeschlossen
  • Anschlussdeckung bei Aufnahme einer assistenzärztlichen Tätigkeit nach dem Studium
  • Versicherung endet automatisch, wenn Sie zu Beginn der Assistenzarztzeit nicht entsprechend umstellen
  • Privathaftpflicht inklusive

Privathaftpflichtversicherung für Medizinstudenten inklusive

Den eigenen Privathaftpflichtschutz brauchen Sie als Studierende häufig nicht – immer dann, wenn Sie bei Ihren Eltern mitversichert sind (gilt zumeist bei Erstausbildung und wenn noch keine eigene Familie gegründet) oder eine eigene Haftpflicht abgeschlossen haben. Für alle anderen gilt das nun folgende.

Eine Privathaftpflichtversicherung ist bei der Haftpflichtversicherung ohne Deutsche Ärztefinanz (Medi-Learn Club), MLP und/oder Berufsverbände ebenfalls eingeschlossen und zwar als sogenannter subsidiärer Schutz. Das gilt zumeist auch bei den kostenlosen Angeboten. Subsidiärer Schutz bedeutet: Im Schadensfall greift zunächst eine eventuell anderweitig bestehende Privathaftpflicht (die eigene oder die über die Eltern) und nur alle darüber hinausgehenden Schadensfälle (z.B. wenn die Deckungssumme zuvor bestehender Verträge nicht ausreichend ist) werden ersetzt. Haben Sie keinen Privathaftpflichtschutz oder kündigen den bestehenden, greift der Privathaftpflichtsschutz voll gemäß des versicherten Leistungsumfanges.

Kann/soll ich meine bestehende Haftpflicht dann kündigen?

Ob nun Ihr bestehender Privathaftpflichtschutz besser oder schlechter ist, vermag ich nicht zu sagen, weil ich nicht weiß wie und wo Sie bisher versichert sind. Die Deckungssumme der Privathaftpflicht ist beim hier geschilderten Angebot 15 Millionen Euro pauschal für Personen-, Sach-, Vermögens- und Mietsachschäden. Es gibt wie bei jeder Privathaftpflicht sogenannte Sublimits und weitere Leistungsmerkmale sowie Ein- und Ausschlüsse. Am Ende dieses Artikels erhalten Sie – wie üblich vorab – die aktuellen (Stand 05/2018), kompletten Kundeninformationen und Bedingungen.

Wichtige Info noch zur Vertragslaufzeit: Der Vertrag wird für 1 Jahr geschlossen und verlängert sich von Jahr zu Jahr, wenn Sie nicht 3 Monate zuvor kündigen (Bsp.: Beginn zum 01.06.2018 wäre kündbar zum 30.05.2019, wenn spätestens am 28.02.2019 die Kündigung beim Versicherer eingeht – ich kann die Kündigung unterstützen, indem ich Ihnen das unterschriftsfertige Schreiben zur Verfügung stelle, Service analog aboalarm u.ä.). Der Vertrag und der Versicherungsschutz enden jedoch spätestens 12 Monate nach der Approbation oder nach Abbruch des Studiums. Zum Assistenzarztbeginn sollte der Schutz also entsprechend angepasst werden. Unterbleibt die Anpassung endet der Vertrag automatisch.

Antrag – Wie Sie die freie Berufshaftpflicht ohne DÄF (MediLearn Club), MLP, Hartmannbund und/oder Marburger Bund erhalten

so sieht die ausgefertigte Police Berufshaftpflicht für Jungmediziner aus
  1. Es ist ein komplett online gesteuertes Verfahren. Eine separate Unterschrift auf einem Papierantrag oder gar der Gang ins Büro eines Versicherungsvermittler sind also nicht notwendig. Der Antrag wird nach vorheriger Absprache von mir ausgelöst sobald mir Ihr Wunsch und die notwendigen Informationen (Anschrift, Versicherungsbeginn, Ende, etc.) vorliegen.
  2. Die Versicherungsbestätigung erhalten Sie praktischerweise als PDF in Deutscher Sprache und gerne auch auf Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch – besonders praktisch für eventuelle Auslandsaufenthalte während des Studiums und im PJ.
  3. Welche Angaben für die Beantragung notwendig sind:
    • Name, Vorname, Anschrift,
    • Geburtsdatum,
    • Datum wann der Versicherungsschutz beginnen soll,
    • Monat und Jahr zu dem Ihr Studium voraussichtlich endet (mit anderen Worten: wann wird voraussichtlich der 3. Teil Ihrer Ärztlichen Prüfung sein; da ist natürlich Bewegung drin, aber Sie erhalten dann vor angegebenen Datum die Anfrage, ob Ihr Studium wirklich dann und dann endet),
    • IBAN und BIC für den Einzug der 8,50 durch den Versicherer.

Versischerungsbestätigung/Police auch in Fremdsprachen

Die Versicherungsbestätigungen in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch erhalten Sie zusätzlich zur Deutschen Police gleich mit. Ich ordere diese beim Versicherer für Medizinstudenten standardmäßig gleich mit, da nur wenige Studenten genau wissen, ob und wenn ja wann und wo einmal ein Auslandsaufenthalt stattfinden wird.

Bestens geschützt bei Auslandsaufenthalten – England, Spanien, Frankreich, Italien und in allen Ländern wo diese Landessprachen Amtssprache sind.

Telefonisch, persönlich oder online für Sie verfügbar

Suchen Sie es sich gerne selbst aus, wie Sie mit mir in Kontakt treten. Sie können mich telefonisch unter 076188851287 erreichen oder lieber per Mail unter:

service@meinvorsorgemanagement.de

Alternativ und zeitsparend ist die Terminvereinbarung für eine Video-Konferenz (z.B. via Skype), ein Telefonat (rufe Sie zu einer gewünschten Zeit an) oder vor Ort in Freiburg direkt hier auf dieser Seite.

Termin online aussuchen


Problem Berufshaftpflicht = gelöst

Berufshaftpflicht – check!

Zusatzsinformationen:

Auch noch lesenswert (beliebte Artikel):

FacebookTwitterGoogle+YouTubeBlog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF