Aktuelles

Warum ein Versicherungsmakler auch theoretisch die bessere Wahl ist

Es gibt wenige Versicherungsmakler

Nur 46.791 Versicherungsmakler und Versicherungsmaklerinnen – Frauen sind branchenspezifisch leider hoffnungslos unterrepäsentiert – gibt es in Deutschland bei insgesamt 225.805 Versicherungsvermittlern in ganz Deutschland. Somit ist nur jeder fünfte Vermittler auch gleichzeitig Makler. So die Zahlen der Registrierungsbehörde Deutscher Industrie- und Handelskammertag – Stand 01.04.2017.

Hier die stets aktuellen Zahlen zu den Registrierungen im Versicherungsvermittlerregister.

Registrierungen – überraschend wenige Versicherungsmakler

Nur die halbe Wahrheit

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. In Branchenkreisen ist längst bekannt, dass wirklich in Vollzeit und im Wortsinne als Versicherungsmakler tätige Unternehmen noch sehr viel seltener sind. Zieht man etwa Teilzeitarbeiter (betreiben oft noch andere Geschäfte oder sind längst im Rentenalter und sind inaktiv), Reisebüros (oft als Versicherungsmakler registriert, aber nur Reiseversicherungen vermittelnd) und Autohäuser (ähnlich wie Reisebüro nur der gesetzlichen Pflicht wegen registriert) ab, so verbleiben noch ca. 9.000 VersicherungsmaklerInnen.

Die 3 wichtigsten Formen

In der Betrachtung wurden produktakzessorische Vertreter wie Makler und die an sich eminent wichtigen Versicherungsberater außen vor gelassen, weil es von ihnen zusammengenommen nur ein registriertes Unternehmen pro 100.000 Einwohner gibt.

Es verbleiben gebundene Versicherungsvertreter, Versicherungsvertreter mit Erlaubnis, besser bekannt als Mehrfachagenten und Versicherungsmakler. Nur letztere handeln schon per Gesetz im Auftrag ihrer Kunden.