Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Umfassender Schutz, günstige Beiträge
Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung werden von verschiedenen Faktoren bestimmt – vom Leistungsspektrum des Versicherers und von Ihrem persönlichen Risiko, vorzeitig berufsunfähig zu werden. Einflussfaktoren sind neben dem Alter, auch Gesundheit und der gewählte Beruf.

Tiefergehende Darstellung der Einflussfaktoren

Ein umfassender Berufsunfähigkeitsschutz ist für Büroangestellte wegen ihres geringeren Gesundheitsrisikos günstiger als für Bauhandwerker oder Lehrer. Eine Police, die Leistungen nur bei völliger Erwerbsunfähigkeit vorsieht, ist für weniger Geld zu haben, als eine Versicherung, die bei Berufsunfähigkeit sofort zahlt, selbst wenn man in einem anderen Beruf noch arbeiten könnte.

Ein Rechenbeispiel:
Ein umfassender Berufsunfähigkeitsschutz ist günstiger zu haben, als viele denken: Ein/e 30-jährige/r kaufmännische/r Angestellte/r im Innendienst bekommt eine BU-Versicherung mit einer Rentenleistung von 1000 Euro monatlich bei voller Berufsunfähigkeit bereits für einen Monatsbeitrag von etwa 50,-. Eine Unterscheidung des Beitrages nach dem Geschlecht gibt es seit Einführung der sogenannte Unisextarifen nicht mehr.


1. Die Grundlagen: Warum brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

2. Der Leistungsumfang: Was leistet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

3. Für wen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

4. Wie hoch ist das Risiko berufsunfähig zu werden und wer hilft?

5. Die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung

6. Vergleich der Berufunfähigkeitsversicherung

7. Aufgepasst, der richtige Vertrag – worauf Sie achten müssen

Vergleichsrechner Berufsunfähigkeit

Wunschtermin mit Versicherungsmakler


Weiterführende Links:

FacebookTwitterGoogle+YouTubeBlog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.