Studenten der Humanmedizin lernen während eines Spaziergangs

—Stress-Walk—

Über den Semesterstart und Planänderungen Wolff-Gang. Mesoderm. Zwei lose Schnürbänder. Unter der Arteria und Vena testicularis, über den Nervus genitofemoralis, über Arteria und Vena iliaca communis, unterm  Ductus deferens hindurch. Ich laufe los. Ich breche auf, um zur Frühschicht zu gelangen. Wenig später sitze ich in der Vorlesung Neurophysiologie. Weil sie doch nicht aufgezeichnet wird, […]

Medizinstudenten über Erfahrungen mit dem Medi Learn Club

Blaue Karawane Freiburg: Medi-Learn-Club

Wenn man in Freiburg heute Karawanen von jungen Menschen mit weißen Papiertütchen, schwarzen Beuteln und/oder blauen Hoodies umherlaufen sieht, dann handelt es sich nicht um die Invasion einer merkwürdigen Sekte. Die Wanderung rührt vielmehr von einer Aktion des Freiburger Medi-learn Clubs. Als Mitglied des Clubs galt es, an die Semestergruppe die Information zu folgender Aktion […]

Hilfe für Obdachlose durch eine junge Medizinstudentin aus Freiburg

Probleme der nahen und fernen Welt 3: Ein Umdenken und neue Projekte

Über Momente, die uns zu einem Perspektivenwechsel bewegen Wenn man das Krankenhaus verlässt, nachdem man fünf Tage hintereinander um 4 Uhr aufgestanden ist, dann ist man selbst bei Sonnenschein einer gewissen Hilflosigkeit ausgesetzt. Wie soll man es nun schaffen, den Tag noch sinnvoll zu nutzen? Social battery: empty. Physically: exhausted. Man braucht erstmal eine Pause.  […]

Nachhaltigkeit im Klinikalltag

Probleme der nahen und fernen Welt 2: Fairteiler und Foodwaste

Der Umgang mit Patienten erfolgt in Regel vorurteilsfrei und aufgeschlossen. Doch gelegentlich kommt man nicht umhin zu bemerken, dass gewisse Patienten durchaus einem gewissen Stereotypen zu entsprechen scheinen. Auf Privatstation habe ich dabei vor allem mit einem Typus zu tun gehabt: Privatpatienten. Ich kann nicht bestreiten, dass ich gelegentlich durchaus fasziniert davon war, wie sich […]

Humanmediziner als Soldaten im Ukraine Konflikt

Probleme der nahen und fernen Welt 1: WÜSTENSAND und Krieg

Was einen als jungen Menschen gerade so beschäftigt Es gibt Tage, da fällt es schwer, die Nachrichten zu schauen.  Es gibt Tage, da scheint die Welt besonders unfair. Besonders hart. Besonders grausam.  Noch bitterer wird es allerdings, wenn man sich eingesteht, dass die Welt nicht just in diesem Moment so geworden ist.  Auch sonst ist […]

Jungmedizinerinnen und Jungmediziner

Weltfrauentag: My name is

Über den Weltfrauentag im Krankenhaus _____________________________________________________________________________________________________________________________________ Mein Name ist nicht Mäuschen. Mein Name ist nicht Süße. ,,Schätzchen, ich hätte noch eine Frage.” Ich drehe mich um, das Stethoskop in der Hand, die Blutdruckmanschette unter den Arm geklemmt. ,,Mein Name ist nicht Schätzchen. Ich habe einen richtigen Namen. Und, wenn Sie den nicht aussprechen können, dann […]

Distanz zwischen Patient und Arzt / Ärztin

Krankenhauswelt: Distanz und Regenbögen

Für einen kurzen Augenblick ziehe ich meine Maske unters Kinn und recke die Nase in die Sonne. Sie lässt sich derzeit immer häufiger blicken, die Sonne. Doch man darf sich nicht täuschen lassen, auf dem Balkon ist es noch immer ziemlich kalt. Ich lehne mich an das Gerüst und blicke über das Klinikgelände. Der Ausblick […]

Konflikt zwischen Schwestern und Medizinstudenten auf der Station der Augenklinik

UKRAINE: Zwiespalt auf Station

oder HOW TO GET ALONG WITH THE STATIONSDRACHEN Interne Einblicke in eine Station der Augenklinik Ich steige die Stufen hinauf. Viertes Obergeschoss. Es ist nicht der vierte Stock der UB. Derzeit eher nicht. Derzeit eher der 6. Stock der Augenklinik des Universitätsklinikums Freiburg. Draußen scheint zum ersten Mal seit langem die Sonne. Ich bin gut […]

Humanmedizinstudenten spielen ein Videospiel

Modul 4 und Semesterende: eine Reflektion Teil 3

Ich pflege zu sagen ,,Das dritte Semester ist wie ein Videospiel.” Meine Freunde lächeln immer, wenn ich diesen Vergleich bringe. Zum einen, weil ich ihn so häufig bringe. Zum anderen, weil er so passend ist. Im Prinzip kann man sich die einzelnen Fächer wie einzelne Welten eines großen Spiels vorstellen. Jede Welt hat ihre ganz […]

Nervenzellen als 3D-Illustration

Modul 4 und Semesterende: Eine Reflektion Teil 2

Bevor ich nun endlich über die Testate spreche, möchte ich gerne noch ein paar Worte über den generellen Stoff des vierten Moduls und meinen persönlichen Bezug dazu verlieren ,,Du willst doch Neurochirurgin werden, das muss doch jetzt voll dein Ding sein.” Es ist eine Phrase, die ich diese Prüfungsepisode nicht selten zu hören bekommen würde. […]